Coppre

Coppre wurde im März 2011 von der Inderin Rashmi Ranade in Pune gegründet. Die beiden wichtigsten Ziele des Projekts sind die Verbesserung der Lebensgrundlage der Kunsthandwerker und ihrer Familien durch eine faire Entlohnung sowie die Erhaltung des Kupferhandwerks, welches seit dem 17. Jahrhundert in Indien praktiziert wird.

Die Handwerkstechniken wurden von Generation zu Generation mündlich und durch praktische Anleitung weitergegeben. Erst seit wenigen Jahren gibt es schriftliche Aufzeichnungen über die technischen Besonderheiten und die von den Kunsthandwerkern verwendeten traditionellen Motive und Vorlagen.

Bei der Herstellung der Produkte arbeitet Coppre mit ca. 25 Kunsthandwerkern zusammen. Diese leben mit ihren Familien in Gemeinschaften, so dass sie sich wichtige Betriebs- und Hilfsmittel teilen können. Die körperlich schweren Arbeiten werden gemeinsam ausgeführt. Manche Kupfergegenstände werden direkt von Hand geformt, andere mit einem besonderen Verfahren erwärmt und gehämmert.

Coppre unterstützt die Kunsthandwerker bei der Beschaffung des Rohstoffs, bei der Entwicklung eines modernen Produktdesigns und durch Schulungen bei der Herstellung qualitativ hochwertiger Produkte. Rund 15% der Einnahmen aus dem Verkauf der Produkte werden von Coppre für Aktivitäten der Handwerkers-Kooperativen zurückgelegt, so dass die Kunsthandwerker beispielsweise einen zinslosen Kredit beantragen können. Ebenso engagiert sich Coppre für die Verbesserung der Ausstattung der Handwerksbetriebe.

Zur Situation der Menschen in Indien

In Indien leben rund 1,2 Milliarden Menschen. Indien ist nach China das bevölkerungsreichste Land der Erde. Nahezu die Hälfte der Bevölkerung hat weniger als 1 US-Dollar am Tag zum Lebensunterhalt zur Verfügung.

Indien ist ein Land mit großen sozialen, landschaftlichen und kulturellen Gegensätzen – heilige Kühe bevölkern die Straßen, eine für uns unvorstellbare Armut existiert neben großem Reichtum, die IT-Branche boomt, sieben verschiedene Religionen werden praktiziert. Die meisten Inder glauben als Hindus an eine Wiedergeburt und betrachten Leben und Tod als einen sich ständig wiederholenden Kreislauf.

Alle diese Faktoren beeinflussen die indische Kultur und haben zu ihrer Blüte beigetragen. Zu dieser Kultur gehört auch eine reichhaltige Kunsthandwerkstradition. Allerdings kämpfen viele Bereiche ums Überleben. Die Zukunft der Kupferhandwerker ist z. B. durch den Preisanstieg auf dem Rohstoffmarkt und die Konkurrenz durch moderne Materialien wie Edelstahl und Plastik gefährdet.

Produkte von Coppre

No products found which match your selection.